Sidebar schließen

Mein T-Mobile Login

Daten verarbeiten
Ihre Daten werden verarbeitet.
Kundenkennwort vergessen?
Ihr Account ist gesperrt?

KLAX registrieren
Das verbindet uns.

DIE SIM DES LEBENS
EGAL, WAS DEIN SINN DES LEBENS IST. WIR HABEN DIE PASSENDE SIM.

Für viele Menschen ist ein Leben nach klassischen Konventionen und Regeln keine Option. Für sie haben wir die Wie-Ich-Will Sim gemacht, die so flexibel ist, wie sie selbst. Hier erzählen wir einige ihrer Geschichten.

Ich brauche kein neues Handy,
ich will mein Geld für meinen Jeep ausgeben.

Wie ein Vorarlberger Schafhirte in alten Jeeps den Sinn des Lebens gefunden hat.

Frank lebt im südlichsten Tal Vorarlbergs, im Montafon. Auf seinem Anwesen am Berg geht er seiner Leidenschaft nach: Er restauriert alte Jeeps und versucht, sie möglichst in den Originalzustand zurückzuversetzen. Für sein Projekt, einen Jeep Cherokee aus dem Jahr 1979, lässt Frank regelmäßig alles liegen und stehen. Sein Handy braucht er zwar täglich in der Arbeit, Zuhause in der Werkstatt dreht er es aber ganz bewusst ab. An solchen Wochenenden ist er dann oft tagelang nicht erreichbar. Für Frank ist es nicht wichtig, immer das Beste, das Neueste zu haben. Sein Smartphone tauscht er erst gegen ein neues, wenn das alte den Geist aufgibt. Seine Autos kauft er seit jeher gebraucht in der Umgebung. Die Freiheit zu haben, so leben zu können, wie er will, ist für Frank essentiell.
Und mit der SIM DES LEBENS von T-Mobile kann er jederzeit eine Zahlungspause einlegen, wenn das Geld für die seltenen Ersatzteile knapp wird.

Ich will keine 24-Monate-Bindung,
ich will pausieren können, wann ich will.

MEIN SINN DES LEBENS? EIN EIGENER CLUB UND ZWEI MONATE AUSZEIT IM JAHR.

Die Wiener Clubszene wurde in den letzten Jahren von etlichen Schließungen geprägt. Allein seit 2012 haben mehr als zehn Clubs dicht gemacht. Mike Tscholl und das "Loft" sind da eine Ausnahme. 2007 hat er gemeinsam mit Freunden beschlossen, eine alte Fabrik am Lerchenfelder Gürtel in einen Club zu verwandeln. Der Fokus lag dabei stets auf einem vielseitigen Programm, das sich nicht auf einige wenige Musikrichtungen beschränkt sondern auch Poetry Slams, Open Mics und Filmabende umfasst.
Wir haben Mike gefragt, was es bedeutet, alles auf eine Karte zu setzen und warum es nichts wichtigeres gibt, als regelmäßig eine längere Auszeit zu nehmen.

Ich will keine vorgegebenen Einheiten,
ich will mir meine Einheiten selber einteilen.

HAUS, AUTO, BÜROJOB? LIEBER FLEXIBEL BLEIBEN!

Nicky Pallas ist Fotograf, Urban Explorer und neben seiner Homebase Wien auch in New York und auf der ganzen Welt zuhause. 71 Länder hat er bisher bereist, allein im Jahr 2016 ist er 98 mal geflogen. Dafür nutzt er Preisfehler von Fluganbietern und freie Sofas von Menschen aus aller Welt. Nicky sammelt lieber Erlebnisse statt Eigentum, einen Job mit fixen Bürozeiten hatte er überhaupt noch nie. Stattdessen vermietet er lieber sein Zimmer und pendelt mit seiner Drohne von Wien und New York aus in den Rest der Welt. Wenn er nicht gerade in einem Flugzeug sitzt, ist Nicky meistens auf einem Fahrrad unterwegs, um neue Orte zu erkunden.
Wir haben mit Nicky darüber gesprochen, was seine Prioritäten sind und warum Flexibilität für ihn nicht nur ein leerer Begriff ist, sondern ein Lebensstil.

Alle Wie-Ich-Will Stories

Helmut, der Ur-Kunde.

Mehr erfahren

Tablets für Blinde - Die neue Generation Braille Gerät.

Mehr erfahren

Fairphone - Das Smartphone für sozialen Wandel.

Das niederländische Startup Fairphone demonstriert wie ein auf Fairness und Nachhaltigkeit bedachtes Smartphone ganz konkret aussehen kann.

Mehr erfahren

Techno ab Hof

Ein Bauernhof und Carl Craig sind der Beweis, dass man für gute Partys nicht nach Wien fahren muss.

Mehr erfahren

T-Mobile bricht mit seinem LTE-Netz den Weltrekord im Online-Gaming

Unser Netz. Euer Spiel. Ein Weltrekord: Vier Pro-Gamer zockten das längste Pro-Evolution-Soccer Game 40 Stunden lang und brachen mit dem LTE-Netz von T-Mobile den Weltrekord!

Mehr erfahren

Ich will digital unterstütztes Lernen an Schulen etablieren

Mehr erfahren

FAN vs. FAK

Den Mutigen gehört die Welt
Die, die sich mehr trauen, machen was sie wollen. Dann stehen sie plötzlich nicht mehr auf der Tribüne, sondern mitten am Platz und spielen das Spiel ihres Lebens gegen die Profikicker des FAK.

Zur Mannschaft

Von A bis Z durchs Internet - Phänomene des Internets, unterhaltsam und verständlich erklärt.

Mehr erfahren

Die SIM des Lebens

Geschichten über den Sinn des Lebens und die flexibelste Lösung, seit es SIM Karten gibt.

Mehr erfahren

Stille Nacht

Fünf Menschen diskutieren über Fluch und Segen von Smartphones zu Weihnachten und T-Mobile spendet am 24. Dezember für jede stille Minute 10 Cent an die Österreichische Kinder-Krebs-Hilfe.

Mehr erfahren

THX, Internet!

Eine Hommage an eine bahnbrechende Technologie und die Menschen, die es dazu machen.

Mehr erfahren